Deine Fragen - kein Problem!

Jeder fängt mal klein an - genau wie wir. Daher stelle deine Fragen!

Mitgliedschaft bei der DIMB Reutlingen Tübingen
Frage: Ich habe meine Hauptwohnsitz außerhalb eures Einzugsgebietes (Reutlingen / Tübingen / Schwäbische Alb), möchte aber primär an euren Veranstaltungen teilnehmen. Geht dies wenn ich Mitglied werden möchte?
Antwort: Kein Problem, gib einfach bei deinem Mitgliedsantrag den Vermerk "Wunsch IG Reutlingen Tübingen" an.

Frage: Wir möchten als Verein Mitglied in Reutlingen Tübingen werden / Wir möchten als Firma Fördermitglied in Reutlingen Tübingen werden und eure Arbeit unterstützen.
Antwort: Die Vereinsmitgliedschaft bietet für alle Mitglieder zahlreiche Vorteile - sprecht uns gerne darauf an. Eine Firmenmitgliedschaft dient primär der Förderung der Ziele und Arbeit der DIMB und hierfür sind wir natürlich sehr dankbar!

  • Vereine mit ≤ 40 Mitgliedern:  72 € p.a
  • Vereine mit > 40 und <120 Mitgliedern: 144 € p.a
  • Vereine mit ≥ 120 Mitgliedern: 216 € p.a
  • Firmen Fördermitgliedschaft 48 EUR p.a.


Eure Angebote
Frage: Was bietet ihr innerhalb der IG Reutlingen und Tübingen an?
(Mitgliedschaft Einzelperson ab 28€ p.a. / Familienmitgliedschaft 40€ p.a.)
Antwort: Neben einer Auswahl an Fahrtechnikkursen (Einsteiger und Fortgeschrittene), bieten wir Reparaturkurse, sowie Tages- und Mehrtagestouren und ein Winterprogramm an. Hierbei richtet sich unser Angebot gezielt an alle Alters- und Leistungsgruppen.
Frage: Darf ich mit einem eMTB an euren Veranstaltungen und Touren teilnehmen?
Antwort: Natürlich.
Noch etwas: wir sind alle ehrenamtlich tätig! Also habt Verständnis dass wir neben unserer "Haupttätigkeit" Mountainbike auch noch einen Beruf haben um unsere Leidenschaft zu finanzieren.

DIMB vs. andere Vereine
Frage: Was unterscheidet die DIMB vom DAV (Deutscher Alpenverein)?
Antwort: Die DIMB ist ein Verein von und für Mountainbiker:innen. DAV Hauptaugenmerk ist laut seiner Satzung "Bergsteigen und alpine Sportarten." Der Alpenverein ist folgerichtig ein Traditionsverein mit starkem Fokus auf alpines Wandern. Dadurch ergeben sich natürlicherweise Interessenkonflikte beim Betretungsrecht. Der Alpenverein vertritt mehrheitlich Wanderer - der DIMB nur Mountainbiker. Siehe auch Bike 3/2021 in einer kritischen Analyse im Artikel von Stefan Loibl: "Kritik an neuer Verwaltungsvorschrift in Bayern. So wollen DIMB, DAV und Co. eine Verbotswelle abwenden. Der DAV geht eigene Wege."
Ein weiterer Unterschied ist die prinzipielle Ablehnung von eMTB beim Alpenverein schon in seinem Grundsatzprogramm - da dieses nicht der "Bewegung aus eigener Kraft entspricht." Die DIMB stellt sich dieser neuen Herausforderung (2020 wurden fast 2 Millionen ebikes verkauft) und möchte beispielsweise durch eMTB Fahrtechnikkurse und Einbeziehung von eMTB in seinen Touren dafür Sorge tragen, daß die Nutzung dieser zunehmenden Technologie und Sportart auf eine sichere und stabile Grundlage gebracht wird.
Der Gesetzgeber stellt das Pedelec dem Fahrrad gesetzlich gleich, daher unterscheidet die DIMB in ihren Bemühungen für das freie Betretungsrecht nicht, ob Pedelec oder Fahrrad.

Aktuelle Rechtslage
Frage:
Wie ist die aktuelle Rechtslage in Bezug auf die 2m Regel in  Baden-Württemberg?
Antwort: Die aktuelle rechtliche gültige Lage findest du immer unter https://www.dimb.de/fachberatung/interessenvertretung/projekte/2mr/